Edit: 23. Februar 2015
Von: Hartmut Plicht

Tarifverhandlungen: Demo Hachmannplatz am 10. März 2015

Die Tarifverhandlungen konnten erwartungsgemäß in der ersten Verhandlungsrunde nicht beendet werden. Es erscheint nicht unwahrscheinlich, dass auch die folgenden Verhandlungstermine nicht zum Erfolg führen. Offensichtlich erwarten die Arbeitgeber, dass wir noch entschiedener für unsere Forderungen eintreten. Wir wollen unsere Arbeitgeber nicht enttäuschen und rufen daher zu einer

Demonstration am 10. März

10 Uhr Hachmannplatz

auf. Da gemäß Ankündigung in  Hamburg der Tarifabschluss für Beamte übernommen wird, sollten sich diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten (Überstundenausgleich o.ä.) beteiligen. Zumindest können alle in der Mittagspause um

12 Uhr auf dem Rathausmarkt

dabeisein. Noch ein Tipp: In der Vergangenheit haben die Demonstrationen einen schnelleren Schritt vorgelegt. Seid also möglichst frühzeitig auf dem Rathausmarkt. Vielleicht gibt es ja sogar Erbsensuppe!?

[Zum Demonstrationsaufruf (Plakat)]

 

Kommentar schreiben oder lesen (2 Kommentare)


Die letzten 20 hinzugefügten Artikel

  1. Interview: Hamburger Justizwachtmeisterin der Mobilen Einsatzgruppe (MEG)
  2. Bahnstreik: Vorgeschmack für Justiz!
  3. Personal fehlt überall – Pakt für den Rechtsstaat ausbauen !!!
  4. Personalamt lehnt Alimentationsansprüche ab – wie geht es weiter?
  5. Fortgang der Eingruppierungsklagen
  6. Justizbedienstete sind „systemrelevant“ (Coronaimpfung)
  7. DJG-Mitglied unzureichend besoldet – Verwaltungsgericht legt Klage dem Bundesverfassungsgericht vor
  8. Transporttaschen für die Mobile Einsatztruppe
  9. Justiz: Was steht im Koalitionsvertrag?
  10. Hamburg hat gewählt….
  11. DJG bei Bundesjustizministerin
  12. Beihilfe –> Wichtige Änderungen
  13. DJG Ausfahrt vom 3. November 2019
  14. Entgelt- und Besoldungstabellen
  15. Gehaltsanpassung kommt zum Oktober
  16. Tarifrunde 2019 abgeschlossen??? Denkste!
  17. EuGH und Arbeitszeiterfassung
  18. Entgelttabellen 2019 + 2020 + 2021
  19. Tarifergebnis als Übersicht
  20. Tarifeinigung: 8 % Gesamtvolumen