Edit: 13. Februar 2019
Von: Hartmut Plicht

DJG Warnstreik im NDR-Fernsehen

Am 12. Februar 2019 beteiligte sich die DJG gemeinsam mit den weiteren dbb-Gewerkschaften an einem ganztägigen Warnstreik. Hintergrund ist, dass zwar eigentlich Tarifverhandlungen geführt werden sollten, aber die Arbeitgeberseite, vertreten durch die Tarifgemeinschaft deutscher Länder, bislang nur bereit ist, über vieles zu sprechen, aber nicht ernsthaft zu verhandeln. Auch in der der zweiten Gesprächsrunde haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt, obwohl unsere gewerkschaftlichen Forderungen bereits seit Dezember letzten Jahres bekannt waren.

Wohlgemerkt: Es wurde nicht nur kein akzeptables bzw. verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt, nein, es wurde vielmehr gar kein Angebot vorgelegt. Diese Verweigerungshaltung muss nunmehr durch Warnstreiks aufgebrochen werden. Die Gewerkschaftsführer haben klar zum Ausdruck gebracht, dass die Arbeitgeber mit ihrer Haltung einen flächendeckenden längeren Streik heraufbeschwören.

Wie insbesondere unsere Hamburger Justiz betroffen ist, hat unser DJG-Vorsitzender Jörg Osowski gegenüber dem NDR-Fernsehen ausgeführt:

Hier zum TV-Bericht der Sendung „Hamburger Journal“ vom 12.02.2019

 

Kommentar schreiben


Die letzten 20 hinzugefügten Artikel

  1. Justizbedienstete sind „systemrelevant“ (Coronaimpfung)
  2. DJG-Mitglied unzureichend besoldet – Verwaltungsgericht legt Klage dem Bundesverfassungsgericht vor
  3. Transporttaschen für die Mobile Einsatztruppe
  4. Justiz: Was steht im Koalitionsvertrag?
  5. Hamburg hat gewählt….
  6. DJG bei Bundesjustizministerin
  7. Beihilfe –> Wichtige Änderungen
  8. DJG Ausfahrt vom 3. November 2019
  9. Entgelt- und Besoldungstabellen
  10. Gehaltsanpassung kommt zum Oktober
  11. Tarifrunde 2019 abgeschlossen??? Denkste!
  12. EuGH und Arbeitszeiterfassung
  13. Entgelttabellen 2019 + 2020 + 2021
  14. Tarifergebnis als Übersicht
  15. Tarifeinigung: 8 % Gesamtvolumen
  16. Warnstreik Montag, 25.02.2019 – DJG-Treff: 9.30 Uhr Davidswache/Reeperbahn
  17. DJG Warnstreik im NDR-Fernsehen
  18. Forderung 6 %, mindestens 200 Euro
  19. Bundesgewerkschaftstag der DJG
  20. Mitglieder der DJG-Hamburg spenden für Kinder-Hospitz „Sternenbrücke“