Edit: 5. Oktober 2010
Von: Hartmut Plicht

Hände weg von unseren Gehältern !!!

Jetzt wird es eng, Herr Ahlhaus! Am 6. Oktober 2010 kommen wir sie besuchen und treffen uns alle ab 15.30 Uhr auf dem Rathausmarkt. Die Deutsche Justiz-Gewerkschaft hat Sparvorschläge gemacht und Ihnen über den dbb-hamburg eine 10-seitige Aufstellung zukommen lassen, wo sinnvoll gespart werden könnte. Eine Antwort ist uns bislang nicht bekannt. Stattdessen wird stur daran festgehalten, dass die Zeche, welche die Politik verursacht hat, durch die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes (heute die Beamten, morgen die Angestellten) ausgelöffelt werden soll.

Ohne uns! Deshalb demonstrieren wir am

6. Oktober 2010 um 15.30 Uhr

vor dem Rathaus.

 (Hier findet ihr den Demonstrationsaufruf)

Woanders wird über Lohnsteigerungen gesprochen. Die Wirtschaft legt zu. Dafür ist insbesondere auch die Belebung des Binnenmarktes verantwortlich. Das Bedeutet, dass der Konsum im Land zunimmt. Allesamt gute Zeichen! Aber im öffentlichen Dienst sollen die Gehälter bis zu 4,8% gekürzt werden ?!? Nicht mit uns. Deshalb sagen wir:

Hände weg von unseren Gehältern !!!


Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Hinweis: Die Email-Adresse wird nicht angezeigt!

Die letzten 20 hinzugefügten Artikel

  1. Justizbedienstete sind „systemrelevant“ (Coronaimpfung)
  2. DJG-Mitglied unzureichend besoldet – Verwaltungsgericht legt Klage dem Bundesverfassungsgericht vor
  3. Transporttaschen für die Mobile Einsatztruppe
  4. Justiz: Was steht im Koalitionsvertrag?
  5. Hamburg hat gewählt….
  6. DJG bei Bundesjustizministerin
  7. Beihilfe –> Wichtige Änderungen
  8. DJG Ausfahrt vom 3. November 2019
  9. Entgelt- und Besoldungstabellen
  10. Gehaltsanpassung kommt zum Oktober
  11. Tarifrunde 2019 abgeschlossen??? Denkste!
  12. EuGH und Arbeitszeiterfassung
  13. Entgelttabellen 2019 + 2020 + 2021
  14. Tarifergebnis als Übersicht
  15. Tarifeinigung: 8 % Gesamtvolumen
  16. Warnstreik Montag, 25.02.2019 – DJG-Treff: 9.30 Uhr Davidswache/Reeperbahn
  17. DJG Warnstreik im NDR-Fernsehen
  18. Forderung 6 %, mindestens 200 Euro
  19. Bundesgewerkschaftstag der DJG
  20. Mitglieder der DJG-Hamburg spenden für Kinder-Hospitz „Sternenbrücke“