Edit: 9. Februar 2017
Von: Hartmut Plicht

Warnstreik

3.000 Teilnehmer trotz minus 4 °C

Ich weiß nicht, ob die Teilnehmerzahl von 3.000 Protestierenden oder die Außentemperatur von minus 4 Grad die gewichtigere Meldung ist. Jedenfalls spricht die sehr ordentliche Anzahl der Teilnehmer für sich, wenn man bedenkt, dass viele Gewerkschaften den heutigen Warnstreik nur als „Muskelzucken“ angesehen haben und somit nur mit kleineren Delegationen vertreten waren. Wenn die Arbeitgeber nicht einlenken, geht da sicherlich noch ein Vielfaches.

Viele DJG-ler haben sich bereits um 8.00 Uhr vor dem Ziviljustizgebäude getroffen, weil sie über die Mauerhaltung der TdL sehr verärgert waren und heute ihren Unmut endlich auslassen konnten. Zusammen ging es dann zum Domplatz in Rathausnähe, wo wir uns mit weiteren DJG-lern sowie den anderen Gewerkschaften trafen. Es war zwar recht frisch, aber durchgehend gute Stimmung untereinander sowie ebenso durchgehend schlechte Stimmung gegenüber den politisch Verantwortlichen. Die Abschlusskundgebung vor der dbb-Geschäftsstelle bei Brötchen und (Heiß-)Getränken dürfte ein zusätzlicher Anreiz sein, auch beim nächsten Mal wieder dabei zu sein.

Zum Bericht des dbb hamburg


Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Hinweis: Die Email-Adresse wird nicht angezeigt!

Die letzten 20 hinzugefügten Artikel

  1. DJG Ausfahrt vom 3. November 2019
  2. Entgelt- und Besoldungstabellen
  3. Gehaltsanpassung kommt zum Oktober
  4. Tarifrunde 2019 abgeschlossen??? Denkste!
  5. EuGH und Arbeitszeiterfassung
  6. Entgelttabellen 2019 + 2020 + 2021
  7. Tarifergebnis als Übersicht
  8. Tarifeinigung: 8 % Gesamtvolumen
  9. Warnstreik Montag, 25.02.2019 – DJG-Treff: 9.30 Uhr Davidswache/Reeperbahn
  10. DJG Warnstreik im NDR-Fernsehen
  11. Forderung 6 %, mindestens 200 Euro
  12. Bundesgewerkschaftstag der DJG
  13. Mitglieder der DJG-Hamburg spenden für Kinder-Hospitz „Sternenbrücke“
  14. 66 Jahre DJG Hamburg
  15. GKV und „Pauschale Beihilfe“ für Beamte
  16. Streikverbot für Beamte bleibt
  17. Guter Anfang – aber Personalnot in allen Justizbereichen nach wie vor groß !!
  18. Tarifverträge und Entgeltordnung jetzt online aufrufen
  19. Beihilfe jetzt „nur“ noch 16 Arbeitstage
  20. Beihilfe jetzt fast 20 Arbeitstage