Edit: 18. Februar 2013
Von: Hartmut Plicht

TV-L Tarifverhandlungen II: Streiks werden wohl unvermeidlich!

Wie bereits in der ersten Verhandlungsrunde legten die öffentlichen Arbeitgeber auch in der zweiten Verhandlungsrunde am 14. Februar 2013 in jeder Hinsicht kein Angebot vor. Dies bezieht sich auf alle Forderungen. Weder bei der linearen Gehaltsanpassung noch bei weiteren Themen, wie beispielsweise der bundesländereinheitlichen Eingruppierung von Lehrern, war eine auch nur ansatzweise Verhandlungsbereitschaft wahrzunehmen.

Diese Haltung erweckt den Eindruck völliger Missachtung der Belange der eigenen Beschäftigten. Man muss mutmaßen, dass die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in der Wertschätzung als so gering angesehen werden, dass es sich aus Sicht der öffentlichen Arbeitgeber nicht lohnt, sich überhaupt damit zu befassen, wie die Angestellten und letztlich auch Beamten ihre Familien ernähren. Bekanntermaßen müssen schon jetzt in nicht unerheblichem Ausmaß Zweitjobs ausgeübt werden oder Unterstützungsleistungen (Wohngeld usw.) in Anspruch genommen werden. Nähere Informationen zur Verweigerungshaltung der Arbeitgeber. bzw. zur Streikwahrscheinlichkeit .


Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Hinweis: Die Email-Adresse wird nicht angezeigt!

Die letzten 20 hinzugefügten Artikel

  1. Kein „Mindestlohn“ für Staatsdiener
  2. Ukrainekrieg beeinträchtigt Justiz – Fahrt- und Energiekosten für geringverdienende Justizbeschäftigte nicht bezahlbar
  3. Fortgang der Eingruppierungsklagen (II)
  4. Coronaprämie für Beamte kommt mit März-Bezügen
  5. Tarifeinigungspapier und Corona-Sonderzahlung
  6. Entgelttabelle ab Dezember 2022
  7. Tarifeinigung – in Zeiten wie diesen …
  8. Justiz braucht Rettungsschirm
  9. AUFRUF zum WARNSTREIK
  10. Gelungener „Prozentlauf“ bei großer DJG-Beteiligung
  11. Am 28. Oktober 2021 „Prozentlauf“
  12. DJG-Hamburg vor dem OLG – Minusrunde ohne uns !
  13. Tarifaktion der DJG Hamburg vor OLG
  14. Interview: Hamburger Justizwachtmeisterin der Mobilen Einsatzgruppe (MEG)
  15. Bahnstreik: Vorgeschmack für Justiz!
  16. Personal fehlt überall – Pakt für den Rechtsstaat ausbauen !!!
  17. Personalamt lehnt Alimentationsansprüche ab – wie geht es weiter?
  18. Fortgang der Eingruppierungsklagen
  19. Justizbedienstete sind „systemrelevant“ (Coronaimpfung)
  20. DJG-Mitglied unzureichend besoldet – Verwaltungsgericht legt Klage dem Bundesverfassungsgericht vor