Edit: 5. Mai 2011
Von: Hartmut Plicht

„Ole von Scholz“ bringt über 8.000 Beamte gegen sich auf

Nanu, wer ist denn Ole von Scholz??? Das werden sich zumindest diejenigen fragen, die an der heutigen Demonstration nicht teilnehmen konnten. Die Antwort wurde gegeben: „Ole“ und „Olaf“ sind sich so ähnlich, dass der jetzige Bürgermeister Olaf Scholz nahtlos die Politik seines Amtsvorgängers Ole von Beust (die Episode Ahlhaus bleibt unberücksichtigt) fortsetzt. Ole von Beust hat angekündigt, die Einkommen der Beamten zu kürzen. Olaf Scholz hat viele Versprechungen zu Kita und Studiengebühren gemacht. Die Zeche soll nach wie vor der öffentliche Dienst zahlen.

Hinzu kommt, dass Länder wie Schleswig-Holstein und Brandenburg die äußerst mäßige Tariferhöhung wenigstens vollständig für den Beamtenbereich übernehmen. Aber Hamburg möchte dies nicht tun! Offensichtlich will Hamburg über den Länderfinanzausgleich den anderen Kollegen die Erhöhung finanzieren. Dies sei den Beamten der übrigen Länder durchaus gegönnt. Wir Hamburger wollen aber dieselbe sparsame Erhöhung, wie die Tarifbeschäftigten und die Beamten der anderen Bundesländer. Alles andere wird als ungerecht empfunden.

Deshalb zogen heute über 8.000 Bedienste der Stadt Hamburg durch die Innenstadt und wiesen lautstark auf die offenkundige Ungerechtigkeit hin. Dies sollten auch die Abgeordneten der SPD verstanden haben!


Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Hinweis: Die Email-Adresse wird nicht angezeigt!

Die letzten 20 hinzugefügten Artikel

  1. Kein „Mindestlohn“ für Staatsdiener
  2. Ukrainekrieg beeinträchtigt Justiz – Fahrt- und Energiekosten für geringverdienende Justizbeschäftigte nicht bezahlbar
  3. Fortgang der Eingruppierungsklagen (II)
  4. Coronaprämie für Beamte kommt mit März-Bezügen
  5. Tarifeinigungspapier und Corona-Sonderzahlung
  6. Entgelttabelle ab Dezember 2022
  7. Tarifeinigung – in Zeiten wie diesen …
  8. Justiz braucht Rettungsschirm
  9. AUFRUF zum WARNSTREIK
  10. Gelungener „Prozentlauf“ bei großer DJG-Beteiligung
  11. Am 28. Oktober 2021 „Prozentlauf“
  12. DJG-Hamburg vor dem OLG – Minusrunde ohne uns !
  13. Tarifaktion der DJG Hamburg vor OLG
  14. Interview: Hamburger Justizwachtmeisterin der Mobilen Einsatzgruppe (MEG)
  15. Bahnstreik: Vorgeschmack für Justiz!
  16. Personal fehlt überall – Pakt für den Rechtsstaat ausbauen !!!
  17. Personalamt lehnt Alimentationsansprüche ab – wie geht es weiter?
  18. Fortgang der Eingruppierungsklagen
  19. Justizbedienstete sind „systemrelevant“ (Coronaimpfung)
  20. DJG-Mitglied unzureichend besoldet – Verwaltungsgericht legt Klage dem Bundesverfassungsgericht vor